Home Telefon E-MAIL

16.05.2019 – APA-OTS-Blog – „360-GRAD-BILDERWELTEN ERZÄHLEN DIE KOMPLETTE GESCHICHTE.“

„360-Grad-Bilderwelten erzählen die komplette Geschichte.“

von Alexandra Aigmüller-Hütter

360-Grad-Fotografie ist nicht nur ein aktueller Trend im Marketing, sie ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern virtuelle Zugänge in reale Welten – das klingt innovativ! Gerald Stöllnberger ist davon jedenfalls überzeugt, er ist Geschäftsführer von 360 Perspektiven GmbH, einer Agentur für 360-Grad-Touren und Virtual Reality Lösungen in Wien. Im Interview spricht er über die Entwicklung von „Rundum-Fotografie“, wie er unentschlossene Kundinnen und Kunden von den Möglichkeiten überzeugt und warum sich auch die APA entschlossen hat, einen virtuellen Rundgang im APA-Pressezentrum anzubieten.

Welche Vision hatten Sie, als Sie „360 Perspektiven“ gegründet haben. Was macht für Sie den Wow-Effekt von 360-Grad-Touren aus?

Wie heißt es so schön? Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Die 360°-Bilderwelten erzählen die komplette Geschichte. 360-Grad-Content, Virtual Reality und Augmented Reality liegen bei den Marketern des Landes nicht nur voll im Trend, sie eröffnen den Unternehmen viele Möglichkeiten, ihre eigene Marketingkommunikation zu revolutionieren. Mit den virtuellen Reisen in die Welt unserer Kunden schaffen wir zudem eine emotionale Bindung der Konsumenten und User mit der Marke – und zwar optimiert für alle Endgeräte. Genau in dieser Kombination sowie der Realisierung von 360-Grad-Touren und Content haben wir jahrelange Erfahrung. Unsere 360-Grad-Touren bieten eine Rundumsicht in HDR und mit hoher Auflösung, was ein extremes Heranzoomen ermöglicht, ohne dabei Bildschärfe zu verlieren.

Im Bereich Tourismus und Destinations-Marketing kennt man die klassischen Panoramaabbildungen von Hotels. Wie unterscheiden sich diese von Ihren 360-Grad-Inszenierungen?

Der Unterschied ist haushoch! Das ist so, als würde man Super 8-Filme mit Netflix vergleichen. Unser 360-Grad-Content ist in jeder Hinsicht hochwertiger und wird innovativ und intuitiv eingesetzt und verarbeitet. Mittels professionell aufbereiteter 360-Grad-Fotos, die mit Content angereichert werden (Hotspots, Links, Audio, Sounds oder Videos), wird der User förmlich in die Szene hineingezogen. Das gilt natürlich auch für den Tourismus. Eine 360-Grad-Tour eröffnet für Urlaubsdestinationen neue Möglichkeiten, um sich interaktiv und real zu präsentieren. Potenzielle Gäste können sich bequem einen 360-Grad-Überblick der Region verschaffen. Dieser nachhaltige Content ist optimal für den Webauftritt von Destinationen und eignet sich auch für die Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen bestens. Aber auch für Printprodukte wie Broschüren oder auch Großformate kann der 360-Grad-Content verwendet werden.

Für die Tourismusregion Mondseeland hat 360 Perspektiven eine solche 360-Grad-Tour umgesetzt, sehen Sie hier.

Die Immobilien-Branche, Event-Locations sowie Industrie und Handel setzen bereits vermehrt auf 360-Grad-Content. Welche neuen Wege geht man hier?

360-Grad-Content gehört heute einfach zu einer innovativen Präsentation von Locations. Die User wollen einen möglichst genauen Eindruck von ihrem Event oder der Location. Denn die interaktiven 360-Grad-Erlebnisse werden mit Fotos, Renderings und Videos verbunden und zeigen das Objekt mit all seinen Highlights. So können sie sich ein Bild von der Örtlichkeit machen, ohne jemals dort gewesen zu sein. Außerdem erregen 360-Grad-Aufnahmen bei weitem mehr Aufmerksamkeit und erhöhen so auch die Verweildauer der User auf der Website. Diese Art von Content wird aber auch von Suchmaschinen und Social Networks priorisiert, wodurch die Reichweite wächst. Daher setzen 360-Grad-Welten neue Standards in der Unternehmenskommunikation und bilden einen Mehrwert für alle Beteiligten.

Wie kann man 360-Grad-Fotografie im Bereich des Employer Branding sinnvoll einsetzen?

Gerade Arbeitgeber haben mit 360-Grad-Touren ein Tool in der Hand, Ihr Unternehmen authentisch und modern bei den potenziellen künftigen Mitarbeitern zu präsentieren; das ist gelebtes Employer Branding. Darüber hinaus lassen sich natürlich auch alle Detailinfos zum jeweiligen Arbeitsplatz bzw. das genaue Jobprofil und Videostatements zukünftiger Kolleginnen und Kollegen in die Tour integrieren. Alle Bewerber haben so die Möglichkeit, sich schon vor Jobantritt ein umfassendes Bild vom Unternehmen zu machen.

Im Prinzip ist der Unterschied ganz einfach: Stellen Sie sich eine herkömmliche Stellenausschreibung der Firma X vor; und dann stellen Sie sich eine andere Jobausschreibung vor, in der Sie eine Runde durch das Bürogebäude drehen oder Ihren zukünftigen Schreibtisch bereits sehen können. Mit welchem Unternehmen werden Sie sich wohl intensiver beschäftigen?

Ein Showcase für den Einsatz von 360-Grad-Fotografie im Employer Branding finden Sie hier.

Ich könnte mir vorstellen, dass nicht jeder Kunde mit einem fertigen Konzept zu Ihnen kommt. Wie überzeugen Sie Kunden, die selbst noch wenig Vorstellung von 360 Perspektiven haben?

Wir haben zahlreiche Show Cases und Projekte, die erste Einblicke in unsere 360-Grad-Welten erlauben und die Vorteile dieses Instruments mit seinem breiten Möglichkeitsspektrum veranschaulichen. Die meisten potenziellen Kunden sind bereits nach diesen Beispielen begeistert. In einem direkten Gespräch gehen wir dann auf die individuellen Bedürfnisse der Auftraggeber ein und besichtigen die Räumlichkeiten vor Ort, bevor wir das Konzept erstellen. Danach geht es in die Produktion (Shooting, Bild-Komposition und -Bearbeitung, Tour-Programmierung), die wir zu 100 Prozent inhouse abwickeln.

Warum hat sich die APA für eine 360-Grad-Tour zur Präsentation ihres Pressezentrums entschieden und welche Vorteile ergeben sich dadurch?

Das Pressezentrum der APA ist modern, vielseitig und wandelbar – genauso, wie unser 360-Grad-Content auch. Es lässt sich innerhalb kürzester Zeit an die Anforderungen des jeweiligen Events anpassen. Mit dem Variieren von Bestuhlung und Beleuchtung ändern sich nicht nur die Nutzungsmöglichkeiten, sondern auch die Atmosphäre und das Raumgefühl. Das APA-Pressezentrum ist geradezu prädestiniert für 360°-Inhalte. Sie schaffen es wie kein anderes Medium, einen realistischen Eindruck dieser Vielseitigkeit und des jeweiligen Ambientes zu vermitteln, indem einfach per Mausklick das Setup gewechselt wird. Gleichzeitig werden dem Interessenten relevante Zusatzinformationen wie die Nutzungsmöglichkeiten der Mediawall und viele mehr buchstäblich an Ort und Stelle zur Verfügung gestellt. 360-Grad-Präsentationen sind so wandelbar und leistungsfähig wie das Pressezentrum selbst, dies macht sie auch für diesen besonderen Anwendungsfall zum idealen Präsentationstool.

Sehen Sie sich das APA-Pressezentrum im virtuellen Rundgang an!

 

Was war bis jetzt Ihr ungewöhnlichster Auftrag?

Jeder einzelne Auftrag ist spannend und hat uns auch immer wieder die Möglichkeit gegeben, uns thematisch in völlig neues Terrain zu begeben. Umgekehrt sind bis jetzt in der Regel die Kunden begeistert von den Ergebnissen unserer Arbeit. Unsere coolen Aufnahmen und Perspektiven machen einfach Lust auf mehr.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihrer virtuellen 360-Grad-Tour

Die Experten von APA-Fotoservice beraten Sie gerne bei der Umsetzung von Panorama-Fotografie, 360-Grad-Präsentationen und -Social-Media-Inhalten. Erfahren Sie mehr über die Leistungen

 

Beitrag teilen:








Starten Sie mit uns Ihr eigenes
Projekt!